Johann Christian Senckenberg – eine Frankfurter Biografie: Lesefreuden um vier in der Stadtteilbibliothek Rödelheim

15. Februar 2019 - 16:00

Der Arzt und Stifter Johann Christian Senckenberg gehört zu den großen Frankfurter Persönlichkeiten. Sein bewegtes Leben steht am Freitag, 15. Februar 2019, 16 Uhr, im Mittelpunkt der „Lesefreuden um vier“ in der Stadtteilbibliothek Rödelheim, Radilostraße 17-19. Für das Gemeinwohl und zur Verbesserung des Gesundheitswesens stiftete Senckenberg 1763 sein gesamtes Vermögen, er gründete die noch heute aktive „Dr. Senckenbergische Stiftung“. Im Frankfurter „Bürgerhospital“ und in der „Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg“ wirkt sein Lebenswerk fort – das nach ihm benannte „Naturmuseum Senckenberg“ kennt im Rhein-Main-Gebiet jedes Kind. Als langjähriger Stadtarzt engagierte Senckenberg sich für Reformen im Frankfurter Gesundheitswesen und eckte damit bei den Ratsherren mehr als einmal an.

Inzwischen gelang es, einen Teil von Senckenbergs verschlüsselten Tagebüchern zu dechiffrieren. Margit Bosing vom Frankfurter Bürgerinstitut wird über das bewegte Leben des kritischen Arztes erzählen.

Das Quartiersmanagement Rödelheim-West der Diakonie Frankfurt und Offenbach im „Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft“ und die Stadtteilbibliothek Rödelheim laden zu einer unterhaltsamen Stunde Literatur bei Tee und Kaffee im Rahmen der Reihe „Lesefreuden um vier“ gemeinsam ein. Der Eintritt ist frei, die Bibliothek mit einem Aufzug bequem zu erreichen.