Im Mainfeld


Klicken Sie auch auf >   Dokumente  Projekte  Termine   Dort finden Sie weitere Informationen aus dem Quartier.

 

Die Mainfeldsiedlung wurde 2005 in das Programm Aktive Nachbarschaft aufgenommen, seit 2010 arbeitet das Quartiersmanagement des Caritasverbands Frankfurt e. V. für die Verstetigung der erzielten Verbesserungen und reagiert auf aktuelle Bedarfe.

Das Mainfeld wurde Mitte der siebziger Jahre gebaut. Es besteht aus sechs Wohnhochhäusern und einer Seniorenwohnanlage der Wohnheim GmbH mit sozial gebundenem Wohnungsangebot sowie aus drei Wohnhochhäusern mit Eigentumswohnungen. Insgesamt leben hier mit ca. 2.000 Menschen knapp zehn Prozent der Niederräder Bevölkerung, davon etwa siebzig Prozent Nichtdeutsche und Deutsche mit Migrationshinweis.

Besonders der Fernblick aus den höher gelegenen Wohnungen und die Naherholungsmöglichkeiten, die das nahe Mainufer bietet, werden von der Bewohnerschaft geschätzt. Gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und Eltern wurden drei neue Spielplätze und ein Bolzplatz gebaut, so dass ein familienfreundliches Umfeld geschaffen werden konnte. Sorgen bereiten immer wieder Probleme mit einzelnen Mietern, deren Verhalten für die Nachbarschaft nicht sozialverträglich ist.

Seit Mitte 2013 lässt die Wohnheim GmbH die Hochhäuser sanieren. Es ist geplant, ein Haus pro Jahr u. a. durch energetische Optimierung der Fassaden und durch den Einbau neuer Fenster zukunftsfähig zu machen. Die Seniorenwohnanlage soll durch einen Neubau ersetzt werden. Angedacht sind auch Neubauten im Umfeld. Das Quartiersmanagement wird diese Entwicklungen begleiten und die Bewohner/innen sowie Stadtteilakteure weiterhin dabei unterstützen, ihre Interessen zu vertreten.

Kontakt
Das Nachbarschaftsbüro | Quartiersmanager Friedrich Berndt

Im Mainfeld 6 (Kulturhaus) | 60528 Frankfurt am Main
Sprechzeiten: Montag 10:00–12:00 Uhr,
Donnerstag 15:00–18:00 Uhr oder nach Vereinbarung
Telefon: 0 69/25493706 | Fax: 0 69/25493707
E-Mail: niederrad@frankfurt-sozialestadt.de