Taunusblicksiedlung

Klicken Sie auch auf >   Dokumente  Projekte  Termine   Dort finden Sie weitere Informationen aus dem Quartier.

 

Karte als Wegweiser zum Quartier TaunusblicksiedlungSeit dem 1. März 2008 wird die Siedlung Taunusblick durch das Frankfurter Programm Aktive Nachbarschaft gefördert. Im Nachbarschaftsbüro des Internationalen Bundes werden vor Ort Projekte mit der Bewohnerschaft geplant und koordiniert.

Zeilsheim ist der westlichste Stadtteil Frankfurts. Im Norden des Stadtteils liegt die Siedlung Taunusblick, die zwischen 1958 und 1962 erbaut wurde. Im Süden befindet sich von der Lenzenbergstraße bis zur Straße Neu-Zeilsheim eine Bebauung mit Ein- und Zweifamilienhäusern sowie einigen Reihenhäusern. Dahinter stehen drei- bis vierstöckige Wohnblöcke. Zwischen den Wohneinheiten gibt es großzügige Grünflächen mit altem Baumbestand. In der Siedlung selbst gibt es wenige kleine Läden. In den letzten Jahren haben die meisten von ihnen schließen müssen. Größere Lebensmittelläden, Drogerie-Markt und Bankfilialen sind am südlichen Rand der Siedlung angesiedelt.

Im Projektgebiet Taunusblick leben ca. 5.100 Menschen. Fast die Hälfte der Bewohnerschaft hat einen Migrationshintergrund. Der Anteil der Menschen mit existenzsichernden Mindestleistungen ist überdurchschnittlich hoch. Über dem städtischen Durchschnitt liegen auch der Anteil an Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren, die Anzahl der Alleinerziehenden und der Arbeitslosenindex.

Kontakt
Das Nachbarschaftsbüro | Quartiersmanager Martin Müller

Quartiersmanager Martin MüllerRombergstraße 71 | 65931 Frankfurt am Main
Sprechzeiten: Dienstag 10:00–12:00 Uhr,
Donnerstag 16:00–18:00 Uhr oder nach Vereinbarung
Telefon: 0 69/36008921
E-Mail: zeilsheim@frankfurt-sozialestadt.de

Logo des Internationalen Bundes Frankfurt   Logo der Aktiven Nachbarschaft Frankfurt