Gutleutviertel

Seit März 2017 ist im Gutleutviertel ein Quartiersmanagement aktiv, um im Rahmen des Frankfurter Programms – Aktive Nachbarschaft die soziale Stadtteilentwicklung zu unterstützen. Träger ist die Arbeiterwohlfahrt Frankfurt am Main.

Mit knapp 7000 Einwohnern zählt das Gutleutviertel zu den kleineren Stadtteilen Frankfurts. Das schmale, jedoch langgezogene Viertel wird im Norden durch Bahnschienen und im Süden durch den Main begrenzt. Durch die Nähe zum Hauptbahnhof und zur Autobahn ist Verkehr ein prägendes Element im Stadtteil. Abseits der Mainpromenade mangelt es an öffentlichem Raum mit hoher Aufenthaltsqualität. Bewohner beklagen das Fehlen von Treffpunkten und die schlechte Versorgungssituation bezüglich Einzelhandel und sozialer Infrastruktur.

Städtebaulich ist das Viertel sehr heterogen. Die Bebauung des „alten“ Gutleutviertels existiert größtenteils seit der Gründerzeit. Auf dem ehemaligen Westhafengelände befinden sich hochwertige Neubauten in exklusiver Lage. Im hinteren Teil des Viertels sind große Teile am Main von Industrie geprägt. Neben den Industriegebäuden weist die sogenannte „Wurzelsiedlung“ auf die Vergangenheit als Arbeiterviertel hin.

Das Quartiersmanagement unterstützt und begleitet gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Gewerbetreibenden, Wohnungsbaugesellschaften, freien Trägern der Sozialen Arbeit, Schulen und Kindertageseinrichtungen sowie den städtischen Ämtern Aktivitäten und Ideen, die zu einem lebendigen und zukunftsfähigen Stadtteil beitragen. Ziel ist es, ein besseres Zusammenleben aller gesellschaftlichen Gruppen im Stadtteil zu
ermöglichen.

Kontakt
Das Nachbarschaftsbüro | Quartiersmanagerinnen Amanda Bruchmann und Lena Landrock

Speicherstraße 20 | 60327 Frankfurt
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Telefon: 0 69/74737838 | Fax: 0 69/74737840
E-Mail: gutleut@frankfurt-sozialestadt.de

Unsere aktuellen Projekte

  • Nachbarschaftscafé
  • Vernetzung von Stadtteil-Akteuren
  • Unterstützung von Stadtteil- und Nachbarschaftsfesten
  • Generationenübergreifende Kulturangebote
  • Aufräumaktionen („Gutleut glänzt“)
  • Unterstützung von Sauberkeits-Patenschaften für den Schönplatz
  • Betreuung von Urban Gardening Initiativen
  • Stadtteilzeitung
  • Reparatur Café Gutleut
  • Einkaufstaxi für Senior*innen im hinteren Gutleutviertel
  • Lokales Depot für Ernteanteile der landwirtschaftlichen Genossenschaft „die Kooperative“
  • Schuldner- Formular und Wohnberatung
  • Unterstützung von aus der Nachbarschaft initiierten Sportangeboten (z.B. Skate Workshop mit Jugendlichen)

XXX

Sie haben eine tolle Idee für Ihren Stadtteil oder wollen etwas vor Ort verbessern?
Melden Sie sich gerne bei uns.


Projekt Stadtspiel

Die Projektreihe „Frankfurter Hof – Raumkunst im Quartier“ der Hochschule für Gestaltung, Offenbach, schafft gemeinsam mit dem Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft Kunst und Beteiligung im öffentlichen Raum. Am 16. September startet im Gutleut die erste Stadtteilaktion mit dem „Stadtspiel“.

Was passiert beim Stadtspiel?

Über Nacht sind überall im Viertel kleine Holzboxen aufgetaucht. Bist Du neugierig, was sie wohl verbergen mögen? Vielleicht eine geheime Botschaft oder gar einen Schatz? Finde den Code, um sie zu öffnen, spiel Dich von Box zu Box durchs Gutleut und lande – wo genau? Das verraten wir nicht! Entdecke das Geheimnis bei Tageslicht oder streune des Nachts heimlich durch die Straßen – die Boxen öffnen sich jederzeit für alle schlauen Füchs*innen.

Das Spiel ist für alle: Alt und Jung, Groß und Klein.

Den ersten Hinweis findest Du am 15.09. auf www.stadtspiel.info.

Wann: Montag, den 16.09.-Sonntag, den 22.09. überall im Gutleut


Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie einmal pro Monat die „Neuigkeiten vom Nachbarschaftsbüro“. Bitte melden Sie sich hier an: http://eepurl.com/dvZFSj

XXX

Veröffentlichungen

aus unserem Quartier finden Sie hier:

XXX

Unsere aktuellen Termine und Angebote: